Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Newsletterinhalte

Newsletterinhalte
02.10.2014

Schwarzbuch 2014- Miesbach: Geburtstagsfeier Landrat Kreidl


Landratsamt Miesbach
Miesbach. Eine Geburtstagsfeier der Superlative leisteten sich der Landkreis Miesbach und die Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee für ihren ehemaligen Landrat und Verwaltungsratsvorsitzenden Jakob Kreidl. Die Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag des Miesbacher Landrats am 16.8.2012 mit 362 geladenen Gästen fanden im Schlierseer Bauernhofmuseum des ehemaligen Ski-Stars Markus Wasmeier statt. Insgesamt hat das Fest rd.120.000,-- €, inklusive angefallener Steuern, gekostet. Davon bezahlte der Landkreis Miesbach 33.200,-- €. Die Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, deren Verwaltungsratsvorsitzender Herr Jakob Kreidl war, hat sage und schreibe rd. 78.800,-- € der Kosten für die Festivität übernommen. Der ehemalige Landrat Kreidl steuerte selbst lediglich rd. 7.600,-- € für seine aufwändige Geburtstagsfeier bei. Kritisch erachtet der Bund der Steuerzahler, dass das zuständige Entscheidungsgremium – der Miesbacher Kreistag – im Vorfeld vor Durchführung des Geburtstagsfestes nicht mit den konkreten Kosten für die Feierlichkeiten befasst worden war. Die Kosten, die der Landkreis Miesbach für die Ausrichtung der Geburtstagsfeier seines Landrats beisteuerte, waren im Landkreishaushalt unter dem Titel „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ eingestellt. Eine Genehmigung durch den Kreistag erfolgte nur im Rahmen der üblichen Gesamtverabschiedung des Kreishaushalts. Aus dem Haushalt war also der Verwendungszweck für die Geburtstagsfeier nicht erkennbar. Ein ausdrücklicher Beschluss des Miesbacher Kreistags, sich an den Kosten der Geburtstagsfeierlichkeiten zu beteiligen, wurde nicht gefasst.

Die immensen Kosten für das Fest, die die Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee übernommen hatte, wurden von deren Veranstaltungsetat getragen. Die Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee hat offenbar jedoch Konsequenzen aus ihrem opulenten Sponsoring der Geburtstagssause gezogen. Sie ließ öffentlich verlautbaren, dass künftig „mehr Veranstaltungen mit breiter Wirkung organisiert werden sollen“. „Veranstaltungen, wie die angesprochene, werden inzwischen in dieser Größenordnung nicht mehr von der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee durchgeführt“. Gespannt dürfen die Steuerzahler auch sein, ob es zumindest der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee gelingen wird, Rückforderungsansprüche gegenüber dem ehemaligen Landrat Kreidl durchzusetzen. Zu hoffen bleibt, dass man zumindest künftig mehr Sparsamkeit bei der Ausrichtung von Geburtstagsfeiern für Personen des öffentlichen Lebens walten lässt.

Suche
Staatsverschuldung in Bayern
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0