Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Neuer Rundfunkbeitrag ab 2013

Presseinformationen 2019 > Presseinformationen 2011
12.05.2011

Neuer Rundfunkbeitrag ab 2013

BdSt stellt Online-Beitragsrechner für Unternehmen vor

Derzeit ratifizieren die Landesparlamente den neuen Rundfunkstaatsvertrag. Ab 2013 müssen Privathaushalte pauschal 17,98 Euro Rundfunkgebühr pro Monat zahlen, unabhängig davon, ob sie überhaupt über Fernseher oder Radios verfügen. Für Unternehmen sind die Regelungen komplexer – hier ist eine Betriebsstättenabgabe vorgesehen. Daher hat der Bund der Steuerzahler für Unternehmer einen speziellen Online-Rechner entwickelt, der ihnen unter www.steuerzahler.de an Ort und Stelle sagt, was sie künftig zu zahlen haben.

Der Service-Rechner des BdSt basiert auf den aktuellen Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz vom Dezember vergangenen Jahres. Er gliedert sich in drei Funktionsbereiche, die allgemein für die Ermittlung Ihrer künftigen Beitragsbelastung entscheidend sind – die Anzahl und Größe der Betriebsstätten, die Anzahl der Firmenwagen sowie die Anzahl der gegen Entgelt vermieteten Räume. Die Eingabebereiche sind ausführlich erläutert und durch Begriffsdefinitionen ergänzt, so dass das Ausfüllen der Eingabemaske einfach und schnell vonstattengeht. Je nach Struktur Ihres Unternehmens tragen Sie Ihre Angaben nur in jene Felder ein, die für Sie relevant sind. Der Rechner ermittelt dann automatisch Ihren Monatsbeitrag, den Sie ab 2013 zu zahlen haben. Auch ermittelt er automatisch die Jahresbelastung, die Sie Ihrer gegenwärtig jährlich zu zahlenden GEZ-Gebühr gegenüberstellen können. So erfahren Sie unverzüglich, ob Sie demnächst mehr oder weniger Rundfunkgebühren zahlen müssen.

Verantwortlich: Hannah Stein
München, 11.05.2011

Suche
Staatsverschuldung in Bayern
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0