Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Newsletterinhalte

Newsletterinhalte
12.10.2013

München: Deutsches Theater


Sanierung Deutsches Theater München

Sanierung Deutsches Theater München
München. Aus dem Ruder gelaufen sind die Kosten für die zweifelsohne erforderliche, seit dem Jahr 2008 andauernde Sanierung des Deutschen Theaters in der Schwanthaler Straße in München. Hauptanlass für die Sanierung waren die Statik des Gebäudekomplexes, der Brandschutz und eine Modernisierung der technischen Anlagen. Nach einer Asbestsanierung und dem weitgehenden Rückbau des Theaters wurden die Fundamente mit Hochdruckinjektionen vollständig ertüchtigt, die zentralen Stützen des Zuschauerraums völlig überarbeitet, eine feste Decke zwischen Dach- und Zuschauerraum eingezogen, der Bühnenturm ertüchtigt, das Requisitenhaus vollkommen erneuert, der Silbersaal statisch gesichert, die Dächer neu errichtet und die Haus- und Theatertechnik erneuert. Das Gaststättengebäude wurde weitgehend entkernt und im Rahmen eines sehr komplexen Abbruch- und Aufbaukonzepts Schritt für Schritt wieder instandgesetzt. Für die Sanierung des Deutschen Theaters hatte der Münchner Stadtrat im Jahr 2008 ein Budget von 79,5 Mio. Euro genehmigt. Mittlerweile ist man bei Kosten in Höhe von 94 Mio. Euro angelangt. Ursächlich für die Kostensteigerung waren u. a. eine Angleichung der Baukosten an das aktuelle Preisniveau, zusätzliche Maßnahmen und die Anpassung der Bauherrenrisikoreserve. Doch nicht nur die ursprünglich veranschlagten Kosten mussten nach oben korrigiert, auch der für Oktober 2013 geplante Eröffnungstermin musste verschoben werden. Es wird nun Januar 2014 werden, bis das Deutsche Theater mit seiner Premiere starten kann. Wenn auch nach Mitteilung des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München die aktuellen Sanierungskosten um 32 Prozent unter den Kosten der ursprünglich geplanten großzügigeren Sanierung aus dem Jahr 2003 liegen, so ist dies wenig tröstlich für die Münchner Steuerzahler, die die millionenteure Kostensteigerung zu schultern haben.

Suche
Staatsverschuldung in Bayern
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0