Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Endspurt für Steuerzahler 2018

Steuern > Steuertipps
06.12.2018

Endspurt für Steuerzahler 2018

Jetzt noch steuern sparen!
Verrechnung von Verlusten bei Kapitaleinkünften
Seit Einführung der Abgeltungsteuer sind Verluste aus Kapitaleinkünften nicht mehr mit anderen Einkünften, wie Miete oder Lohn, verrechenbar. Sie mindern jedoch die Gewinne aus Kapitaleinkünften. Negative Kapitalerträge fließen bei der Bank in einen Verlustverrechnungstopf und werden mit Zinsen, Dividenden oder Wertpapiergewinnen verrechnet. Ein nicht ausgeglichenes Minus wird in das Folgejahr übertragen. Sollen nicht verrechnete Verluste im Rahmen der Einkommensteuererklärung 2018 geltend gemacht werden (z.B. Depots bei anderen Banken, Versicherungserlöse oder Erträge auf Auslandskonten), muss ein Antrag auf Verlustbescheinigung bis spätestens zum 15. Dezember des laufenden Jahres bei der Bank gestellt werden.
« vorherige Seite | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | nächste Seite »
Suche
Staatsverschuldung in Bayern
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0