Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Newsletterinhalte

Newsletterinhalte
12.10.2013

Dittelbrunn: Feuerwehrfahrzeug


Dittelbrunn - Rathaus

Dittelbrunn - Feuerwehrfahrzeug
Dittelbrunn. Die rund 7.200 Einwohner zählende Gemeinde Dittelbrunn im Landkreis Schweinfurt in Unterfranken hat im September 2010 aufgrund einer europaweit durchgeführten Ausschreibung ein Privatunternehmen, das das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hatte, mit der Lieferung eines Feuerwehrfahrzeugs (HLF 20/16) beauftragt. Die geforderte Anzahlung in Höhe von 96.905,76 Euro wurde seitens der Gemeinde Dittelbrunn geleistet. Eine Absicherung dieser Anzahlung, z. B. in Form einer Bankbürgschaft, ist jedoch nicht erfolgt. Dabei hatte die Gemeinde Dittelbrunn ausgesprochenes Pech: Die beauftragte Firma wurde insolvent. Somit ist die Anzahlung weg und ein Feuerwehrfahrzeug nicht in Sicht. Wenn auch die einschlägigen Vergabe- und Haushaltsvorschriften eine Absicherung von Anzahlungen nicht verpflichtend vorschreiben, hätte sich die Gemeinde Dittelbrunn bei mehr Wachsamkeit den Schaden ersparen können. Auf die Frage des Bundes der Steuerzahler, inwieweit der Schaden z.B. durch Inanspruchnahme einer Haftpflichtversicherung abgewendet bzw. minimiert werden könnte, hüllt sich jedenfalls der Bürgermeister der Gemeinde Dittelbrunn in Schweigen. Letztlich werden wohl die Steuerzahler auf dem Schaden sitzen bleiben.

Suche
Staatsverschuldung in Bayern
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0