Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Home

Home

Aktuell

06.12.2018

Endspurt für Steuerzahler 2018

Jetzt noch steuern sparen!
Wer jetzt noch schnell seine Abgabenlast für 2018 optimieren möchte, sollte die letzten Wochen des Jahres zum Steuerendspurt nutzen. Bei schlauer Planung können Ausgaben noch in dieses Jahr vorgezogen oder bewusst ins neue Jahr verschoben werden, so lassen sich womöglich Steuern sparen. Woran Arbeitnehmer, Unternehmer, Rentner, Sparer oder Vermieter jetzt denken sollten und welche Anträge bares Geld wert sind, erklärt der Bund der Steuerzahler(BdSt).

  • Demnächst Rentner oder in Elternzeit?- Ausgaben vorverlegen

  • Antragsveranlagung – Frist für Steuerklärung 2014 läuft ab

  • Verrechnung von Verlusten bei Kapitaleinkünften

  • Gutscheine – Auf Neuregelung einstellen

  • Elektro-Dienstwagen

  • Mindestlohnerhöhung – Minijobs anpassen

  • Aufbewahrungsfristen für Unternehmer – Was kann in den Reißwolf?

  • Betriebsweihnachtsfeier richtig planen

  • Verbilligte Vermietung – Prüfen, ob Miethöhe ausreichend ist

Mehr dazu
26.11.2018

Steuertipps November 2018


  • Steuerzahlungen in bar: Nur eingeschränkt möglich

  • Einkommensteuer-Vergleichsrechner: Nun auch Veranlagungszeiträume 2019 und 2020 erfasst

  • Alle vom Finanzamt geforderten Angaben gemacht: Steuererhöhende Bescheidänderung wegen neuer Tatsachen ausgeschlossen

  • Umgehung der Ein-Prozent-Regelung (nur) durch Führung eines Fahrtenbuches möglich

  • Vermietung von Wohnraum an Arbeitgeber als Vermietung zu gewerblichen Zwecken zu beurteilen

Mehr dazu
31.10.2018

Steuertipps Oktober 2018


  • Aussetzungszinsen: Verfassungsrechtliche Zweifel an Zinshöhe bereits ab 2014

  • Gesetzliche Krankenkasse: Prämie mindert Sonderausgabenabzug

  • Kreuzfahrt: Einladung löst keine Schenkungsteuer aus

  • Umsatzsteuer: BFH erleichtert für Unternehmen den Vorsteuerabzug aus Rechnungen

  • Verlustberücksichtigung bei Aktienveräußerung nicht von Höhe anfallender Veräußerungskosten abhängig

  • Berliner Testament: Pflichtteilstrafklausel kann Kind Erbenstellung kosten

Mehr dazu
29.09.2018

Steuertipps September 2018


  • Ehe für alle: Splittingtarif rückwirkend für alle Jahre seit 2001

  • Absagen zur Weihnachtsfeier gehen steuerlich nicht zulasten der feiernden Kollegen

  • Tankgutscheine des Arbeitgebers: Sachbezug fließt bei Erhalt zu

  • Keine Lohnsteuerpauschalierung bei Gehaltsumwandlung

  • Haus mit "Inventar" gekauft: Keine Grunderwerbsteuer auf Einbauküche und Markisen

  • Kampf gegen Steuerhinterziehung: Online-Marktplatzbetreiber sollen künftig in die Pflicht genommen werden

Mehr dazu
31.08.2018

Steuertipps August 2018


  • Neben gesetzlicher noch private Krankenversicherung: Nur Beiträge an gesetzliche Krankenkasse als Sonderausgaben absetzbar

  • Körperschaftsteuer: Ein "Übersehen" wird verziehen – eine mangelhafte Kontrolle nicht

  • Nach Inanspruchnahme degressiver AfA: Wechsel zu AfA nach tatsächlicher Nutzungsdauer ausgeschlossen

  • Überdurchschnittliche Arbeitszeit darf nicht durch Urlaubs- und Feiertage ausgeglichen werden

  • Unterhalt: Eine Zweitausbildung müssen Eltern nur ausnahmsweise finanzieren

  • Grundsteuer C nur nach Reform möglich

  • Rundfunkbeitragspflicht im Wesentlichen verfassungsgemäß – nicht aber Beitragspflicht für Zweitwohnungen

Mehr dazu
31.07.2018

Steuertipps Juli 2018


  • Privater Sicherheitsdienst: Kosten können außergewöhnliche Belastungen darstellen

  • EuGH-Vorlage: Sind Gebrauchtwagenhändler Kleinunternehmer?

  • EC-Karten-Umsätze im Kassenbuch: BMF konkretisiert seine Rechtsauffassung

  • Kann der Kauf einer "verwohnten" Wohnung anschaffungsnahen Aufwand verursachen?

  • Wohnen für Hilfe": Steuerbefreiung?

  • Baukostenzuschuss für öffentliche Mischwasserleitung ist keine begünstigte Handwerkerleistung

Mehr dazu
03.07.2018

Steuertipps Juni 2018


  • Behinderten-Pauschbetrag: Bei Einzelveranlagung von Ehegatten auf Antrag hälftig abziehbar

  • Vorsteuerabzug: BFH erleichtert Inanspruchnahme

  • Legen eines Hauswasseranschlusses durch Bauunternehmen: Ermäßigter Umsatzsteuersatz gilt

  • Spekulationsteuer bei Verkauf selbstgenutzten Eigenheims: Nicht auf häusliches Arbeitszimmer

  • Einkommensteuerfestsetzung trotz Bestandskraft aufgrund nachgereichter denkmalbehördlicher Bescheinigung noch änderbar

Mehr dazu
29.05.2018

Steuertipps Mai 2018


  • Nachzahlungszinsen: BFH zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  • Erbschaftsteuer: Vorläufigkeitsvermerk zu Neuregelung ermöglicht keine nachträgliche Wahlrechtsausübung

  • Anlagebetrug mit nicht existierenden Blockheizkraftwerken: Betroffene Anleger können Kapitalverlust steuerlich geltend machen

  • Für Verwaltung von über 50 Mietverhältnissen genutztes Arbeitszimmer: Kosten unterliegen steuerrechtlich keiner Abzugsbeschränkung

  • Doppelte Haushaltsführung: Lage der Wohnungen kann zu berücksichtigen sein

Mehr dazu
30.04.2018

Steuertipps April 2018


  • Grundsteuer: Bemessung ist verfassungswidrig

  • Gewinne aus Veräußerung von Anteilen an Mitunternehmerschaft: Verfassungsbeschwerde gegen Gewerbesteuerpflicht erfolglos

  • Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit: Steuerfreiheit nicht von entsprechender Einordnung des Arbeitgebers abhängig

  • Hinreichend bestimmter Teilzeitwunsch darf nicht per E-Mail abgelehnt werden

  • Ausbildungsende im Kindergeldrecht: Ablauf gesetzlich festgelegter Ausbildungszeit maßgeblich

  • Zweiter Berliner Umsatzsteuertag: EU-Mehrwertsteuersystem wird reformiert – Künstliche Intelligenz im Umsatzsteuerrecht
Mehr dazu
31.03.2018

Steuertipps März 2018


  • Häusliches Arbeitszimmer bei nur geringfügiger beruflicher Nutzung nicht abzugsfähig

  • Erklärte, aber mangels elektronischer Mitteilung nicht angesetzte Renteneinkünfte: Keine Korrektur nach § 129 AO

  • Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen: Einlösung ist nicht steuerbar

  • Doppelte Haushaltsführung: Nicht bei Hauptwohnung ebenfalls am Beschäftigungsort

  • Erbschaftsteuer: Auch ein erst später fällig werdendes Vermächtnis hat sofort einen Wert

  • Verlängerte Festsetzungsfrist auch bei Steuerhinterziehung durch Miterben
Mehr dazu
Suche
Staatsverschuldung in Bayern
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0